2-0-Produkt-Overview-Header-(1).png

Ölstandsensor

  • Oil Level 1

Ölstandsensor

Der Sensor überwacht den korrekten Motorölstand, um ein Über- oder Unterfüllen während der Fahrt oder beim Einschalten des Schlüssels zu vermeiden.

  • Oil Level 1
  • Messprinzip: Thermowiderstandsbeheizter Draht
  • Messbereich: 100 mm zwischen min & max
  • Genauigkeit ca.: ± 3 mm
  • Messzeit: 600 ms
  • Messintervall: > 15 s
  • Betriebstemp.: -40 °C bis 140 °C
  • Temp.-Messung: wahlweise mit NTC (± 2 °C)
  • Minimale Befestigung: M14 x 1,25
  • Länge des Drahtes: 10 mm bis 115 mm
  • Konstantstromquelle: 200 mA ± 1 mA
  • Potential U0: 0 ... 6500 mV
  • Potentialdifferenz U=U1-U0: 0 ... 1500 mV
  • Oil Level 1
  • Anzeige von Überfüllung und niedrigem Füllstand
  • Absolute Messung des Ölstands unter statischen und dynamischen Bedingungen
  • Exakte Ölüberwachung in weniger als 0,7 s
  • Gemeinsame Nutzung der vorhandenen Elektronik der ECU oder des Armaturenbretts
  • Austausch des Ölpeilstabes
  • Verschiedene Montagepositionen
  • Temperaturmessung optional
  • Keine Hochtemperatur-Elektronik erforderlich
  • Beste wirtschaftliche Lösung für kontinuierliche dynamische Ölmessung
  • 2-Draht-Schnittstelle / 4-Draht-Schnittstelle (einschließlich NTC)
  • Geringer Platzbedarf in der Ölwanne; Einfache Einschraubmontage
  • Eliminiert die Notwendigkeit eines Ölpeilstabes
  • Oil Level 1

Ölstandsensor

Der Sensor überwacht den korrekten Motorölstand, um ein Über- oder Unterfüllen während der Fahrt oder beim Einschalten des Schlüssels zu vermeiden.

  • Oil Level 1
  • Messprinzip: Thermowiderstandsbeheizter Draht
  • Messbereich: 100 mm zwischen min & max
  • Genauigkeit ca.: ± 3 mm
  • Messzeit: 600 ms
  • Messintervall: > 15 s
  • Betriebstemp.: -40 °C bis 140 °C
  • Temp.-Messung: wahlweise mit NTC (± 2 °C)
  • Minimale Befestigung: M14 x 1,25
  • Länge des Drahtes: 10 mm bis 115 mm
  • Konstantstromquelle: 200 mA ± 1 mA
  • Potential U0: 0 ... 6500 mV
  • Potentialdifferenz U=U1-U0: 0 ... 1500 mV
  • Oil Level 1
  • Anzeige von Überfüllung und niedrigem Füllstand
  • Absolute Messung des Ölstands unter statischen und dynamischen Bedingungen
  • Exakte Ölüberwachung in weniger als 0,7 s
  • Gemeinsame Nutzung der vorhandenen Elektronik der ECU oder des Armaturenbretts
  • Austausch des Ölpeilstabes
  • Verschiedene Montagepositionen
  • Temperaturmessung optional
  • Keine Hochtemperatur-Elektronik erforderlich
  • Beste wirtschaftliche Lösung für kontinuierliche dynamische Ölmessung
  • 2-Draht-Schnittstelle / 4-Draht-Schnittstelle (einschließlich NTC)
  • Geringer Platzbedarf in der Ölwanne; Einfache Einschraubmontage
  • Eliminiert die Notwendigkeit eines Ölpeilstabes